Analysiert

Das Böse im Antisemitismus

An der Verfolgung der Juden zeigt sich das Böse in seiner tödlichen Absicht. Wenn man die Pogrome und den Holocaust vom Bösen her versteht, dann muss es Gründe geben, warum die Juden so oft das Ziel tödlicher Vernichtung sind. René Girard hat Erklärungen gefunden.

Mehr lesen ...
Analysiert

Warum geht Staat und Kirchen das Geld aus

Nicht plötzlich fehlen dem Bund 60 Milliarden. Er hätte diese sowieso durch Schulden finanzieren müssen. Die Kirchen sind solider, weil sie ihre Mehrausgaben nicht als Sondervermögen tarnen. Trotzdem müssen sie ihre Ausgaben zurückfahren. Beide wollen mit Geld die Leute zu etwas bringen. Motivation mit Geld wird immer teurer:

Mehr lesen ...
Gelesen

Gendern in der medizinischen Versorgung von Frauen

Die weibliche Form an Worte zu hängen, ist nicht neu. Aber für mich ist ein Trend in der Medizin neu: Frauen müssen bei Herz- u.a. weiteren Krankheiten anders behandelt werden als Männer. Die Medizinerinnen Sandra Eifert und Suzann Kirschner- Brouns erklären das in ihrem Buch „Herz-Sprechstunde“.

Mehr lesen ...
Religion

Warum der Friede unsere Gebete braucht

Eine Ideologie kann man militärisch nicht besiegen. So der frühere israelische Geheimdienstchef Schin Bet. Die Ideologie besagt: Der Andere muss weg, damit ich leben kann. Seit Kain und Abel geht es so bei den Menschen zu. Gott weiß darum. Sich an ihn zu wenden, heißt beten, Gebet um Frieden.

Mehr lesen ...
Entdecken

Behütet - eine Herbst-Meditation

Es ist nebelig und nass - Novembergrau. Ich breche trotzdem auf. Ich brauche nur ein paar Schritte zu gehen, dann bin ich schon in der Natur. Am Wegrand ein großer Parasolpilz, der den Schirm bereits geöffnet hat und ein kleiner, der sich darunter im Schutze entwickeln kann. Ein Bild das mich in meiner Seele anrührt.

Mehr lesen ...
Verstehen

Volksbanken und Sparkassen gehen nicht so große Risiken ein

Die Finanzkrise hat das Vertrauen in Banken und Finanzinstitute nachhaltig gestört. Die notwendigen Rettungsschirme mussten durch den Staat bereitgestellt werden. Warum aber waren Banken und Finanzinstitute unterschiedlich stark betroffen? Und warum lässt sich die größere Kundenzufriedenheit durch die unterschiedliche Besitzerstruktur erklären?

Mehr lesen ...
Verstehen

Freiheit braucht den anderen

Was passiert mit meiner Freiheit, wenn ich diszipliniert, verantwortungsvoll und mit der nötigen Sorgfalt meinen Beruf, mein Elternsein, überhaupt mein Leben betreibe? Schränke ich damit nicht meine Freiheit ein? Auf der oberflächlichen Ebene scheint das so. Gehe ich aber in die Tiefe, schenkt mir die Freiheit Sinnerfahrungen.

Mehr lesen ...
Analysiert

Dämonisches hält die Kriegsgegner gefangen

Das umkämpfte Palästina ist Ursprungsidee der Friedensidee. Jedoch finden die Menschen dort nicht in die Ebene des Denkens und Fühlens, auf der Frieden entstehen kann. Sie sind vom Kain-und-Abel-Syndrom besetzt. Es scheinen dämonische Kräfte zu sein, die die Menschen an den Hass fesseln.

Mehr lesen ...
Gelesen

Die Welt ist nicht heil – aber heilbar

Die Kriege, die Flüchtlingsstürme, die Inflationsrate und die wirtschaftlichen Schwierigkeiten erhöhen ständig den Duck auf jeden von uns. Kann man sich dem gegenüber immunisieren oder wie soll man diesem Druck standhalten? Es gibt einen Weg, den Viktor Frankl im KZ gegangen ist und der auch uns heute helfen kann.

Mehr lesen ...
Analysiert

Freiheit verlangt durchzuhalten

Entscheidungen sind das Instrument, mit denen ich meine Freiheit verwirkliche, um damit die Richtung meines Lebens zu steuern. Hier geht es um die Entscheidungen, mit denen ich mich langfristig festlege. In ihnen stecken die Werte, die mir für mein Leben wichtig sind. Warum verliere ich mit der Festlegung nicht meine Freiheit, sondern verwirkliche diese? Philosophie hilft zu klären, warum ich freier bin, wenn ich bei meinen grundlegenden Entscheidungen bleibe.

Mehr lesen ...
Verstehen

ChatGTP und das Buch

Die Buchmesse widmet sich in ihrer Vortragsreihe den neuen Text-Generatoren, ChatGTP und den anderen Chatbots. Sie beanspruchen nicht nur Lesezeit, die dem Buch fehlen wird. Sie produzieren auch Lesestoff, für den die Nutzer kein Buch mehr brauchen. Das betrifft vor allem die Geisteswissenschaften, auch die Theologie. Wie arbeiten die Algorithmen:

Mehr lesen ...
Analysiert

Freiheit wird existentiell

Wenn ich als Kleinkind in die Phase komme, in der ich nicht mehr über mich in der dritten Person spreche, sondern das Wort „Ich“ gebrauche, beginne ich mit Energie meine Identität auszubilden. Das ist die erste Freiheitserfahrung. Diese vertieft sich in der Pubertät, ihr Gebrauch begleitet mich das ganze Erwachsenenalter

Mehr lesen ...
Zum Seitenanfang