Verstehen

Genuss: Das Phänomen der Phänomene

Was macht das Leben lebenswert? Was erfüllt uns mit Freude? Es ist der Genuss. Wer nicht genießt, wird ungenießbar. Zwar scheint es genügend Angebote zu geben, um ein Essen, die Zeit, die Natur genießen zu können, doch es sind Angebote, die ich gegen Geld erhalte. Genuss lässt sich jedoch nicht kaufen. Genuss ist auch Anstrengung und vielleicht das ‚un‘moralischste Angebot, weil Vorurteilsfreiheit und der Geschmack am Ding an sich die Voraussetzungen sind.

Mehr lesen ...
Verstehen

Ich habe nicht mehr so viel Zeit

Das knappste Gut ist die Zeit. Wir haben so viel vor, immer ist etwas zu erledigen. Selten können wir uns von dem Druck lösen. Bleibt das im Alter auch so? Oder wird da die Zeit wirklich knapp? Jutta Mügge schreibt an ihrer Alters-Serie weiter

Mehr lesen ...
Verstehen

Theodizee - Gott vor dem Gericht der Vernunft

Die Fastenzeit dauert, wenn man die Sonntage nicht mitzählt, 40 Tage. Sie erinnern an die 40 Tage Jesu in der Wüste. Da begegnete er dem Teufel, der ihm Erfolg versprach, wenn er, Jesus, ihn anbetete. Heute wäre die Frage unvermeidlich: Warum lässt Gott die Übel in der Welt zu? Er hätte die Mittel und die Kraft, das Böse zu überwinden, nicht wir Menschen. Auf Grund seiner Allwissenheit könnte er auch die Ursachen des Bösen ausmachen und "still-legen" Außerdem verlangt das die Gerechtigkeit von ihm. Deshalb, so scheint es, muss Gott sich vor uns rechtfertigen, dass er das Böse nicht längst aus der Welt verbannt hat. Das ist die Theodizee-Frage

Mehr lesen ...
hinsehen.net

Blümchensex und boring religion

Religion ist langweilig geworden. Sex kann durch das Internet jederzeit konsumiert werden und irgendwie ist Sexualität unter den Verdacht geraten, vor allem frauenfeindlich zu sein. Erotik wird schnell sexistisch genannt und insgesamt scheint die sexuelle Revolution beim Blümchensex gelandet zu sein. Das lässt die Frage aufkommen, ob das Schwinden erotischer oder sexueller Befreiungsversuche mit dem Phänomen einer langweilig gewordenen Religion zusammenhängt.

Mehr lesen ...
hinsehen.net

Pendeln als Studentin: „Das muss man wirklich wollen“

Nach 13 Jahren endlich raus aus der Schule. Doch wie geht es danach weiter? Entscheidet man sich für ein Studium, eine Ausbildung oder ein Jahr im Ausland? Viele junge Erwachsene ziehen von zu Hause aus oder suchen sich etwas schnell Erreichbares. Unsere Autorin Pauline Erdmann entschied sich fürs Pendeln – um Theologie zu studieren. Warum fährt sie dafür zweimal täglich 100 Kilometer quer durch Hessen?

Mehr lesen ...
Verstehen

Der Islam braucht einen Paulus

Religion ist aus sich nicht gewaltfrei. In den letzten Jahren zeigt sich das am Islam. Die Auseinandersetzung mit Gewaltimpulsen gehört auch zur Geschichte des Christentums. Einer seiner Protagonisten, Paulus, war fromm und gewalttätig. Er brauchte eine besondere Erfahrung, um davon frei zu kommen. Worin besteht die Bekehrung religiös motivierter Gewalttäter:

Mehr lesen ...
Verstehen

Zu Hause – wo ist das?

Was verbinden wir mit dem Wort Zuhause? Was hängt da alles dran. Sind es die schön aufgeräumte Wohnung, das eigene bequeme Bett, die frischen Blumen auf dem Tisch oder was ist es, das uns das Gefühl von "zu Hause" gibt? Es ist ein Ort, wo wir wohnen, leben, essen, arbeiten und schlafen. Ja, für mich hat mein zu Hause viel damit zu tun, ob ich es mir dort „schön“ machen kann. Ich brauche einen Platz, wo ich mich entspannen kann, nur ich sein darf, wo ich lesen, schreiben, kochen und Musik hören kann. Ich brauche auch ein paar persönliche Dinge um mich herum, die nur mir gehören. Aber da gibt es noch mehr. Das Gefühl, das ich mit Zuhause verbinde, ist nicht nur ein Ort, an dem ich bin.

Mehr lesen ...
Zum Seitenanfang