Digitalisiert

Weht der Geist durch Bits und Bytes?

Das gleichlautende Buch von Pater Maurus Runge lädt zu einer spannenden Entdeckungsreise über „Glaube in digitalen Zeiten“ ein und bietet zudem einen interessanten Blick hinter Klostermauern.

Mehr lesen ...
Digitalisiert

Menschwerdung, nicht Avatarwerdung!

Gibt es Weihnachten, also Inkarnation auch in der digitalen Welt? Das wäre Avatarwerdung. Virtuelle Avatare repräsentieren als Icons, Piktogramme oder animierte Hologramme eine menschliche Person. Der Film „Avatar - Aufbruch nach Pandora“ spielt durch, wenn sich ein Mensch tatsächlich in einen Avatar verwandelt. Das ist aber nicht die Inkarnation, die wir an Weihnachten feiern.

Mehr lesen ...
Digitalisiert

Inside virtual reality

Die virtuelle Welt greift weiter als über den Desktop hinaus und hinein in die tägliche Lebenswelt. Vor allem Entscheidungen sind ein Indikator für das Ineinandergreifen aus virtuell und real. Der Vertrag, der online geschlossen wird, bestimmt, wann eine Rechnung zu zahlen ist und wann eine Frist erlischt. Das On-and-Go ist ein fester Bestandteil einer Lebensführung. Inside der Virtualität sind wir real.

Mehr lesen ...
Digitalisiert

Das Internet – besser verstanden in Zeiten der Corona-Krise

Im Internet geht das Leben weiter, selbst wenn außerhalb dessen das Leben stillsteht. Gerade jetzt in der Corona-Krise, sind Menschen damit beschäftigt zu sehen wie es weitergeht. Deswegen kann man die Krise gut hernehmen, um das Internet genauer zu betrachten und die Frage zu beantworten, was das Internet überhaupt für uns ist, was im Folgenden passiert.

Mehr lesen ...
hinsehen.net

Warum ich schweigend bete

Ausdrücklich formulierte Bitten an Gott fallen unserem Autor schwer. „In der schweigenden Form des Betens gelingt es mir hin und wieder, meine innere Unruhe, meine Zerstreuung, meine Ängste an Gott abzugeben. Meine Gottesbeziehung, der Zugang zu ihm spiegelt sich in der Qualität meiner menschlichen Beziehungen und meinem Erleben in der Welt“, schreibt unser Autor. Der Beitrag ist aus einer digitalen Gesprächsreihe über Gebet und Gottesbilder entstanden.

Mehr lesen ...
Digitalisiert

Zwischen Sehnsucht nach Real Life und digitaler Kommunikation

Digitale Romantik ist die Sehnsucht nach sozialen Mustern in der Vergangenheit, um der Berechenbarkeit der digitalen Medien, dem Sich-ständig-kontrolliert-Fühlen zu entkommen. Dem laufen die Einschränkungen zum Abfedern der Pandemie entgegen. Kontakt ist jetzt durch die digitalen Medien ermöglicht. Klara Pisonic beschreibt die Situation anlässlich der abgesagten Luminale.

Mehr lesen ...
hinsehen.net

Die Sinnfrage in Zeiten von Neoliberalismus und Social Media

Junge Menschen erleben die Welt zunehmend als technisiert, anstrengend und sinnentleert. Digitalisierung, Globalisierung und Klimawandel sorgen für Unsicherheit und Frust. In den sozialen Medien suchen junge Menschen nach Orientierung und reagieren auf Fragen nach Sinn, Glück und Zufriedenheit. Unser Autor stellt einige Sinnangebote von Influencer*innen vor und gibt eine persönliche Empfehlung.

Mehr lesen ...
Zum Seitenanfang