Analysiert

Alt gewordenes Gehirn - alt gewordene Philosophie

Nicht nur Gehirne werden alt, auch philosophische Entwürfe haben einen Lebenszyklus und dann sind sie verbraucht. Der Materialismus, der mal die Naturwissenschaften auf den Weg geschickt hat, ist für Umweltkrise, das Aushungern der vielen Kriege, einen neuen Bildungselan zu lahm geworden. Wie kommen wir zu einer neuen Philosophie, die die Fundamente legt, damit wir aus den ungelösten Problemen in eine lebenswertere Zukunft geleitet werden.

Mehr lesen ...
Analysiert

„hoffentlich“ - das Buch zur richtigen Zeit

Mit Corona ist etwas in mein Leben eingebrochen, das mich und sicher viele andere verunsichert aber auch verändert hat. Es stellt sich nicht nur für mich die Frage, wie soll das weitergehen? Können wir überhaupt so einfach zurück in den Alltag? Oder müssen wir etwas an unserer Lebensweise ändern, die wir vor Corona geführt haben? Ein Buch hat meinen Blick erweitert.

Mehr lesen ...
Analysiert

Frieden mit der Natur materialistisch kaum möglich

Die Menschheit hat sich in Krisen gestürzt, Weltkriege, Finanzkrisen, Gesundheitskrisen. Jedes Mal stand nicht nur die Wirtschaft, oder die Gesundheit aller auf dem Spiel, sondern der Mensch. Die Menschen waren aus diesen Erfahrungen heraus fähig, es anders zu machen. Warum bahnt sich das nach Covid-19 wohl nicht an:

Mehr lesen ...
Analysiert

Wie bete ich im Alltag?

Für die Reihe "Neu beten" hat Adrian Kunert uns diesen Beitrag gesandt. Er ist Krankenhausseelsorger in Berlin, Koordinator des weltweiten Gebetsnetzwerks des Papstes für den deutschsprachigen Raum; in der charismatischen Erneuerung aktiv und Mitglied des Jesuitenordens.

Mehr lesen ...
Analysiert

Freiheit in Coronazeiten

In Zeiten von Corona wird das Thema Freiheit sehr virulent. Nicht nur politisch fühlen sich manche Menschen eingeschränkt, sondern viele auch privat. Sind diese Einschränkungen Freiheitsberaubung?

Mehr lesen ...
Analysiert

Zur Situation der Freiheit

Meine Freiheit begleitet mich jeden Tag. Selbst wenn feststeht, was ich heute tun werde, ich muss noch entscheiden, wie ich den Tag angehe und wie ich auf das reagiere, was mir entgegenkommt. Ich bestimme so auch über meine Stimmung. Das alles geschieht in einem Umfeld, in das meine Freiheit eingebettet ist. Wie bestimmt sich Freiheit in der jetzigen Kultur?

Mehr lesen ...
Analysiert

Konsumfreie Zeit

Sechs Wochen Corona Quarantäne – gefühlte Ewigkeit. Für uns Risikogruppen wird es noch lange dauern, bis wir in anderes Fahrwasser kommen. Die Stille, die fehlenden Kontakte, wie der Konsum - Entzug setzen aber auch tiefere, existentielle Gedanken in mir und anderen frei.

Mehr lesen ...
Zum Seitenanfang