Gesehen

Was sich so auftut

Ein Blick, ein Bild tut sich auf. Wir sehen etwas, hören, schmecken oder spüren etwas und sind uns über das sicher, was wir wahrnehmen. Ein zweiter Blick, der auf etwas fokussiert ist, was wir noch gar nicht bewusst bemerkt haben und dieser zweite Blick scheint etwas anderes zu erkennen. Wir glauben, uns getäuscht oder zumindest zu unaufmerksam hingeschaut zu haben. Bei einer Überprüfung unserer scheinbaren Täuschung, sind wir mehr verwirrt als aufgeklärt. Unser Gehirn, so denken wir vielleicht, will sich nicht festlegen. Forschungen zu unserer Wahrnehmung legen hingegen nahe, dass unser erster Blick „richtiger“ war.

Mehr lesen ...
Gesehen

Drinnen und Draußen: Museumsarchitektur

Museen sind Orte oder Räume, in die man eintritt und sich dann auf ausgestellte Objekte konzentriert. Es gibt aber auch Museen, die darauf angelegt sind, dass die Übergänge verschwimmen. Der Architekt David Chipperfield plante das Folkwang-Museum in Essen und öffnete mit großen Fenstern den Blick auf das, was draußen ist. Das Museum „Quadrat“ in Bottrop ist sogar ein Museum, das als Ensemble von Gebäude und Gartenlandschaft geschaffen wurde. Bei einem aktuell anstehenden Erweiterungsbau muss dieses Zusammenspiel erhalten bleiben. Beide Museen sind vielleicht nicht zufällig in einem Ballungsraum zu finden, der von seiner Industrie bestimmt war.

Mehr lesen ...
Gesehen

Gefühl für Religion

Religion des Verstandes argumentiert, ob es Gott gibt. Die Kirchen betreiben weltweit mit vielen Fakultäten eine an Literaturwissenschaft und Philosophie angelehnte Wissenschaft. Aber basiert die religiöse Praxis nicht vielmehr auf Gefühl?

Mehr lesen ...
Gesehen

Teemischung für den Winter

In meiner Teedose versammeln sich der Jahreskreis der Kräuter, Blüten und Blätter. Ich habe jeden Monat gepflückt, was mein Garten mir anbot. Angefangen hat es mit den jungen Birkenblättchen, den ganz zarten Brombeer-, Himbeer- und Erdbeerblättchen, den Blüten der wilden Kirsche, dem Weißdorn sowie dem Lavendel.

Mehr lesen ...
Gesehen

Himmelsgeschenk

Ein Kurs hat mich 10 Tage von meinem Garten ferngehalten. Ich war ganz neugierig, wie sich ohne Gärtnerin mein Gemüse, die Tomaten, die Kürbisse entwickeln würden. Ich hatte schon Sorge, dass sie vertrocknen, wenn ich nicht wenigstens alle zwei Tage nach ihnen sehe.

Mehr lesen ...
Gesehen

Halt finden

Viele Pflanzen in meinem Garten brauchen einen zusätzlichen Halt. Die Sonnenblume mit ihren großen, schweren Blüten, dem langen Stängel, ihren kräftigen Verzweigungen kann dem Wind und Sturm ohne fremde Unterstützung nicht Stand halten. Oft stehe ich voll staunender Bewunderung vor ihren gelben Blüten, die magnetisch die Sonne suchen.

Mehr lesen ...
Gesehen

Pilze, Pilze, Pilze

Unglaublich diese Fülle an Pilzen. Der warme Regen treibt sie förmlich aus der Erde. Sie stehen kräftig, wenig verwurmt, stolz in der Landschaft. Es sind Steinpilze, die Könige der Pilze mit ihrem besonderen Geschmack. Sahnig, bissfest, eine Überraschung für die Gäste.

Mehr lesen ...
Zum Seitenanfang