Leben nach dem Frost

Der Himmel ist bedeckt, einige dunkle Wolken hängen am Himmel, die sich bald abregnen werden. Der Garten freut sich, denn mit Wasser und Wärme kann jetzt alles gut wachsen. Mein Blick auf mein Kartoffelfeld lässt mich jeden Tag staunen. Es ist so unbegreiflich, wie sich diese Pflanzen erholt haben. Was ist passiert?

Trinität, Dreifaltigkeit Gottes und der Islam

Am Sonntag nach Pfingsten feiern die Christen, ob evangelisch oder katholisch den Dreifaltigkeitssonntag, Trinitatis das lateinische Wort. Gott ist einer und lebt doch in drei Personen. Der Islam lehnt diese Vorstellung ab. Wenn Gott, dann muss er einzig sein. Das Drei-Hasen-Fenster im Kreuzgang des Paderborner Dom ist der Versuch einer Darstellung, die Dreizahl und Einheit verbindet.…

Im Paradies fließt auch für Muslime der Wein

In vom Islam geprägten Ländern vermutet der Reisende nicht, dass er auf eine blühende Weinkultur trifft. Der Alkohol ist in muslimischen Ländern verboten und doch werden zum Beispiel in Kappadokien hervorragende Weine produziert und längst zählen einige türkische Weine zur Weltklasse. Zwar besteht bei wiederholtem Alkoholkonsum im Iran die Todesstrafe, doch das Alkoholverbot hat sich…

Ein Leben für die Eisenbahn – Carl v. Etzel

Der bekannteste Weg nach Italien führt über den Brenner. Dort gibt es ein Denkmal, das dem Ingenieur und Architekten Carl von Etzel gewidmet ist. In diesem Jahr feiert die Eisenbahn ein Jubiläum, denn die Brennerbahn gibt es seit 150 Jahren und ihr Erbauer heißt Carl von Etzel. Die Umwälzungen, die der Bau solcher Eisenbahnlinien hervorgerufen…

Ballon fliegen: Berührt, hoch in den Lüften

Erklimmt man einen hohen Berg und kann hinunter ins Tal schauen, so ist dies ein erhebender Augenblick. Fliegt man mit einem Flugzeug und schaut durch das kleine Fenster hinunter, so erscheint die Erde wie eine Miniaturwelt. Hat man einen Heißluftballon bestiegen und fährt langsam über eine Landschaft, so ist das Erleben unmittelbar. Es ist eine…

Maria im Freiburger Münster

Das Freiburger Münster ist Unserer Lieben Frau, Maria geweiht. Schon am Eingang von der Südseite wird der Besucher von Maria mit ausgestreckten Armen begrüßt.   Beim Betreten des Freiburger Münsters irritiert zunächst die dunkle Atmosphäre, die vom rötlichen Sandstein und den farbigen Fenstern erzeugt wird. Schnell wird daher der Blick auf alles Helle im Kirchenraum…

Zur Phänomenologie von Bildung

Denkt man an Bildung in der Nacht, so ist man um seinen Schlaf gebracht. Lehrer klagen darüber, dass sie durch Vorgaben der Ministerien von einem lebendigen Unterrichten abgehalten werden und sich immer wieder den Anforderungen von Seiten der Politik stellen müssen. Eltern klagen dagegen über die schlechten Lehrer, haben aber auch Verständnis: Die Lehrer leiden…