Foto: Thomas Holtbernd

Was ist der Baum?

Wie verhält es sich eigentlich, wenn die Blätter vom Baum gefallen sind? Ist der Baum dann noch ein Baum? Woher meinen wir zu wissen, dass im nächsten Frühjahr der Baum wieder eine andere Gestalt annehmen wird? Was macht den Baum aus? Wir rufen in der Regel innere Bilder ab, die sich im Laufe der Zeit…

Kathededral-West-Rosette, Foto: hinsehen.net

Metz- Reise in das Herz Europas

Auf einer Erhöhung über der Mosel liegt als Hauptanziehungspunkt der Platz mit der gotischen Kathedrale, die dem hl. Stephan geweiht ist. Die Kelten siedelten hier. Der Name geht auf den dort ansässigen Stamm der Mediomatriker zurück. Die Römer eroberten im Jahr 52 die Stadt. Sie hatte zur Römerzeit an die 40.000 Einwohner, heute 120.000. Nähe zu…

Foto: dpa /picture alliance

„Und der Mensch wurde Maschine…“

Die Spielereihe Crysis, erschaffen von der Firma Crytek, steckt voller biblischer Vergleiche. Ein einzigartiges Thema sticht heraus: Der Mensch muss Maschine werden, damit er die Maschinen bekämpfen kann. Die daran sichtbar werdende Allegorie kennen wir aus der Bibel.

endgericht

Das Endgericht – eine Notwendigkeit

Über dem Eingangsportal der Kathedrale von Metz thront Christus als Richter, der die einen in den Himmel geleitet, die anderen in die Hölle schickt. Wie die Kathedrale von Metz empfangen viele mittelalterliche Kirchen ihre Besucher mit der Schlußszene des großen Welttheaters. Man gelangt in den himmlischen Raum. Warum ist aber das Gericht unabdingbar?

thomas-holtbernd

Umrisse des Grenzenlosen

Beim Blick aufs Meer kann die Frage auftauchen, wo der Himmel und wo das Meer sei. Mit unseren Augen ist es uns nicht möglich, eine genaue Grenze zu ziehen. Es gibt einen Graubereich, in dem wir einen Strich zwischen Wasser und Wolken annehmen. Wir meinen zu wissen, dass an dem angenommenen Strich das Meer und der Himmel weitergehen. Das Unendliche, so scheint es, ist eine Annahme, wissen tun wir es nicht und es entzieht sich immer wieder unserer Erfahrung.