Leere oder Nichts?

Wenn eine große Aufgabe erfüllt ist, das Glück über das Erreichte gefeiert wurde, dann kommt oft die große Leere. Lange Zeit hat man nur ein Ziel vor Augen gehabt und dann ist da nichts mehr. Einige nennen dieses Phänomen Managerdepression. Es ist keine Traurigkeit, es ist auch keine Melancholie, es ist einfach nur eine unerträgliche…

Im Bauch des Wals

Gestrandet in der Hafenkneipe, eher eine Spelunke, in der sich die Gestrauchelten des Lebens einfinden, Bettler, Arbeitslose, Penner, Huren, gestrandet in der Hafenkneipe „Zum schwarzen Wal“, da bin ich Wirt, dessen Gäste bemitleidenswerte Figuren sind, die mich aber rühren, mir nicht gleichgültig sind.   Das Symbol „Jona im Bauch des Wals“ steht für die drei…

Karfreitag: Gott und unschuldiges Leid

Die Christen werden mit der Botschaft konfrontiert: „Weil du ein Sünder bist, musste der Sohn Gottes sterben.“ Der Gesandte, ja der Sohn Gottes musste wegen der Sünden der Menschen sterben, so die Predigt der Apostel. Das Dilemma spitzt sich für die Gläubigen noch mehr zu, weil Jesus wegen Gotteslästerung zum Tode verurteilt wurde. Anders als…

Theologie und Spiritualität des Betens

Der Glaubensschwund in der westlichen Welt infolge fortschreitender Säkularisierungsprozesse, die Unmöglichkeit vieler, in der Postmoderne zur Ruhe zu kommen sowie eine permanente Bilder- und Reizüberflutung — das alles sind Kennzeichen einer Entwicklung, die das Beten zusehends in Frage stellen und zu Recht von einer Krise des Betens in unserer Gesellschaft sprechen lassen. Gegen diese Dynamiken kann das Gebet akzentuiert werden und zum Grundakt christlicher Existenz zurückführen.

Hunger ist gut fürs Gehirn

Warum sollte es mir gut tun, absichtlich auf etwas Gutes zu verzichten? Rein moralisch betrachtet kann es doch nicht richtig sein, absichtlich und ohne Not einen Mangel zu wählen, wenn die entsprechenden Güter mir im Überflüss zur freien Verfügung stehen. Und doch merken wir intuitiv: Manchmal kann Verzicht Gutes bewirken. Die positive Wirkung von Fasten…

Den Kopf hängen lassen

Was bringt uns die Zukunft? Kann man etwas, was noch gar nicht ist, wie ein konkretes Phänomen wahrnehmen und behandeln? Im Grunde genommen müsste man darüber schweigen. Dennoch drängt es uns, ein Wissen über das zu erlangen, was uns auf unserem Weg, den wir gehen, begegnen wird, damit wir vorbereitet sind und so reagieren können,…