hinsehen.net

Menschwerdung – entwürdigend?

Ich verstehe Weihnachten nicht mehr. Es heißt ja: Gott wertet sich ab, indem er Mensch wird. Menschwerdung. In einer Krippe. In Armut. Obdachlos. Hilflos und klein. Der Allmächtige wird absolut ohnmächtig. Ein Mensch wie wir. Obwohl ich Theologe bin, weiß ich eigentlich gar nicht, was das bedeuten soll: Menschwerdung. Ein Verstehensversuch, mit Ignatius von Loyola und den Roma Europas.

Mehr lesen ...
Verstehen

Weihnachtsmärkte, Langeweile mit Lametta

Langeweile stellt sich dort ein, wo eine Verheißung von ihrem Inhalt gelöst wird. Der äußere Schein allein bewegt nicht, löst keine Inbrunst aus. Weihnachtsmärkte sind neben vielem anderen ein Symptom dafür, dass Traditionen und Bräuche verödet sind wie ein See, der keinen Zufluss mehr hat. Sinn- und Religionsanbieter, die Suchende als Kunden ansprechen, sind das Pendant zu einem Fest, das nur noch gefeiert, aber nicht mehr verstanden wird.

Mehr lesen ...

Person: weder Gehirn noch Seele

Es gibt ein besonderes christliches Leib-Seele-Problem: Wenn Jesus Gottes Sohn ist, hat er dann eine Seele neben seiner göttlichen Herkunft? Aber dann wäre er Zwei, der Sohn Gottes neben dem Sohn Marias. Im Personbegriff fand die Theologie eine Antwort und begründete die abendländische Anthropologie neu.

Mehr lesen ...
Entdecken

Es weihnachtet

Jetzt ist es bald soweit. Aber was? Ich sitze vor ein paar Tagen in der Sauna und höre, wie eine Frau zu ihrer Nachbarin etwas genervt sagt: „In einer Woche ist Weihnachten. was bin ich froh, wenn das vorbei ist.“ Was ist aus Weihnachten geworden? Das klingt so, als wären diese Tage wirklich schrecklich. Ein Fest, auf das man sich nicht mehr freuen kann? Feiertage, die voller Stress sind?

Mehr lesen ...
Verstehen

Weihachten - Fest zum Erwachsenwerden

Von den Weihnachtsmärkten bringen wir den Wunsch „Frohe Weihnachten“ mit nach Hause. Ist es nur ein Gruß an die Kinder oder oder auch an Jugendliche und Erwachsene? Es geht um ein Kind, aus dem aber noch eine historische Persönlichkeit werden soll.

Mehr lesen ...
hinsehen.net

Nüchtern und erwachsen

Weihnachten – dieses Fest weckt bei den meisten Menschen Kindheitserinnerungen. Je erwachsener ich wurde, desto mehr wurde das Fest entzaubert. Denn welcher Erwachsene glaubt noch ans „Christkind“? Und was heißt in diesem Zusammenhang überhaupt zu glauben? (Beitrag auch zum Hören!)

Mehr lesen ...
Entdecken

Drachentöter – oder wie erwachsen werden

Die Menschen heute kommen als Rentner zur Welt. Alles Leben scheint eine Angelegenheit der Vorsorge zu sein. Man kann sich gegen alles versichern, selbst gegen das Leben. Und was man so alles tut, dient dazu, irgendwann am Sanktnimmerleinstag geerntet zu werden.

Mehr lesen ...
Entdecken

Religiös erwachsen werden

Weihnachten funktioniert für Kinder in der magischen Entwicklungsstufe. Wie kommen sie später in ein, dem Erwachsenenalter entsprechendes, religiöses Verständnis.

Mehr lesen ...
Gesehen

Weihnachten der Verkindlichung entreißen

Kinder machen für Großeltern und Eltern erst Weihnachten zum Familienfest. Ein Kind steht auch im Mittelpunkt. Aber nicht in süßer Kindlichkeit, sondern aus königlichem Geschlecht, vor dem Herodes Angst hatte. Der Weltenherrscher ist geboren. Dieser große Bogen scheint verloren. Geht Weihnachten an Verkindlichung zugrunde?

Mehr lesen ...
Analysiert

Das Fest der Kinder

In einer geregelten Welt nimmt die Bevormundung zu. Kinder haben es schwerer, erwachsen zu werden. an Weihnachten, dem Fest der Kinder, wird das wieder deutlich.

Mehr lesen ...
Entdecken

Nikolaus: Geheimnis und Phantasie

Neben den Beiträgen zum Erwachsenwerden gibt es die Perspektive des Kindes. Sie wird in dem Beitrag über die Entwicklung des Gottesbildes als magische beschrieben. Hier eine Beschreibung aus einer realen Erfahrung.

Mehr lesen ...
Entdecken

Die Seele erkunden

Zeit für die Seele, weil es uns nicht nach draußen zieht und das Wetter uns oft auf unser Inneres zurückwirft. Seele, da ist unser Selbst verankert. Und meine Freiheit. Mein Selbst braucht zudem Selbst-Schutz

Mehr lesen ...
Zum Seitenanfang