Analysiert

Wie bete ich im Alltag?

Für die Reihe "Neu beten" hat Adrian Kunert uns diesen Beitrag gesandt. Er ist Krankenhausseelsorger in Berlin, Koordinator des weltweiten Gebetsnetzwerks des Papstes für den deutschsprachigen Raum; in der charismatischen Erneuerung aktiv und Mitglied des Jesuitenordens.

Mehr lesen ...
Analysiert

Freiheit in Coronazeiten

In Zeiten von Corona wird das Thema Freiheit sehr virulent. Nicht nur politisch fühlen sich manche Menschen eingeschränkt, sondern viele auch privat. Sind diese Einschränkungen Freiheitsberaubung?

Mehr lesen ...
Analysiert

Zur Situation der Freiheit

Meine Freiheit begleitet mich jeden Tag. Selbst wenn feststeht, was ich heute tun werde, ich muss noch entscheiden, wie ich den Tag angehe und wie ich auf das reagiere, was mir entgegenkommt. Ich bestimme so auch über meine Stimmung. Das alles geschieht in einem Umfeld, in das meine Freiheit eingebettet ist. Wie bestimmt sich Freiheit in der jetzigen Kultur?

Mehr lesen ...
Analysiert

Konsumfreie Zeit

Sechs Wochen Corona Quarantäne – gefühlte Ewigkeit. Für uns Risikogruppen wird es noch lange dauern, bis wir in anderes Fahrwasser kommen. Die Stille, die fehlenden Kontakte, wie der Konsum - Entzug setzen aber auch tiefere, existentielle Gedanken in mir und anderen frei.

Mehr lesen ...
Analysiert

Corona Zufallsprodukt oder aus einer Idee geboren?

Covid 19 will noch Monate unser Begleiter sein. Er nutzt die Zeit, bis wir es mit einem Impfstoff verabschieden. Wo kommt es her? Ist es Zufall oder steht eine Absicht dahinter. Welchen Reim sollen wir uns auf diesen Begleiter machen, den wir noch Krone, Corona nennen:

Mehr lesen ...
Analysiert

Es ist oft nicht „Schicksal“, sondern gemacht

Wie blicken wir eigentlich auf schlimme Ereignisse, die uns im Leben widerfahren sind oder in der Welt passieren. Wenn wir sie nicht erklären können, sagen wir leichthin: „Das war eben Schicksal“, oder auch „Zufall“. Das war „Gottes Strafe“ kommt uns nicht mehr so leicht über die Lippen.

Mehr lesen ...
Analysiert

Gelingen gelingt nur in einem Größeren

Ich bin in dieser Welt, um zu leben, Leben im umfänglichen Sinn. Vom ersten Moment an ist mein Leben auf Entwicklung angelegt. Dazu ist mir die Freiheit gegeben, damit ich aus diesem Leben eine einmalige Biografie forme. Dafür ist mir Zeit gegeben und eine Umwelt, in der ich und mit der ich wirken kann. Ich persönlich soll diese Einmaligkeit realisieren.

Mehr lesen ...
Zum Seitenanfang