Gott – ein Postulat der Vernunft: Richard Schaeffler

Der Kosmos vermittelt nicht mehr die Ahnung eines ordnenden Geistes. Auch das menschliche Subjekt ist sich seiner nicht mehr sicher. Es scheint, dass die Philosophie keine gültigen Aussagen über den Menschen und seinen Ort im Ganzen machen kann. Daraus folgt logisch der Naturalismus, der das Menschliche den Naturvorgängen überantwortet und damit den Menschen als freies…

Den Horizont berühren

Das Meer zieht uns an. Wir fahren extra hin, um die Luft auf unserer Haut zu spüren. Noch mehr zieht uns der weite Horizont an. Wir gehen über die Düne oder den Deich, um dann diesen weiten Blick zu haben. Unsere Seele spannt sich aus.

Balzac auf dem Weg zur Sonne

Künstler leiden unter fehlender Anerkennung und versiegenden Geldquellen. Sie leben in Dachkammern und schützen sich mit einem Schirm vor dem Regen, der durchs undichte Dach tropft, wie es Carl Spitzweg gemalt und sich in das Bewusstsein vieler eingebrannt hat. Einige wenige Opernstars, Musiker, Schauspieler oder Maler wie Salvator Dali leben bzw. lebten wie Diven, gönnen…

„Resi, was gibt es Neues in der Welt?“

In Zeiten, in denen Websites, Social Media, Apps u.v.m. um die knappe Aufmerksamkeit der Leserinnen und Leser „buhlen“, wird es für Anbieter von Nachrichten immer schwerer, überhaupt noch Gehör zu finden. Eine mögliche Antwort darauf ist der Conversational Journalism – Journalismus als Gespräch. Interaktive Apps und Chatbots wie „Resi“ versuchen nun auch in Deutschland Nachrichten – aufgeteilt in mehrere Chateinträge – zu verpacken und mit der Zeit aus den Themen-Interessen der Nutzerinnen und Nutzer zu „lernen“ und für die sie individualisierte Nachrichten anzubieten.

Religion und Gewalt: Raymund Schwager

Raymund Schwager war Theologieprofessor in Innsbruck. Er war Dogmatiker und hat eine Rehabilitierung des Dogmas auf den Weg gebracht. In seiner Werkausgabe beschäftigt sich der 5 Band mit dem Verhältnis von Gewalt und Religion. In der hier vorgestellten Buchbesprechung wird das Denken Schwagers in einen größeren Zusammenhang gestellt. Vorstellung des Dogmatikers Raymond Schwager durch Ludger…

Von der Lust zur Einsamkeit

Auf der Bank sitzt ein Mensch. Die Bank steht vor einem Altenheim. Die Fantasie fügt dem Gesehenen fast automatisch die Assoziation hinzu: Das ist ein einsamer Mensch. Vielleicht ist dieser Mensch jedoch weder alt noch fühlt er sich einsam. Unsere Gedanken über einen Menschen, der irgendwo allein ist, verbinden sich möglicherweise deshalb so schnell mit…