Christliches Denken: Suche nach der Begegnung

Wenn auch die großen Entwürfe an ihr Ende gekommen sind, Glauben gibt es noch und er beginnt immer wieder neu. In der säkularen und postreligiösen Zeit richtet er sich – vor allem bei den jungen Menschen – weniger an kulturellen Traditionen und formalen Ausprägungen aus. Er geht neue Wege. Dabei stehen Beziehung und Begegnung im Mittelpunkt.

Middelburg

Der Kirchturm von Middelburg ist mit seinen 91 Metern fast auf ganz Walcheren zu sehen. Dieser Turm steht zwischen zwei Kirchen, links die Nieuwe Kerk und rechts die Koorkerk. In der Nieuwe Kerk versammelt sich die holländische reformierte Kirche, in der Koorkerk die Remonstranten, eine Richtung, die den strikten Vorsehungsglauben Calvins ablehnt. Sie trennte sich…

Säkulares Denken: Suche nach dem Ich

Der Beginn des 21. Jahrhunderts ist im Westen gekennzeichnet durch das Ende der großen Entwürfe. Traditionen, die bisher getragen haben, verblühten im vorherigen Jahrhundert. Auch Religion und Aufklärung spielen keine große Rolle mehr. Stattdessen orientiert man sich an sich selbst.

Lächeln und das revolutionäre Lebensgefühl

Jedem erscheint es offensichtlich, dass ein Lächeln Ausdruck von Freude oder Freundlichkeit ist. Es wird positiv bewertet und man ist sich sicher, dass es so etwas wie das Lächeln schon immer gegeben hat. Doch dieses Denken ist ohne den Zahnarzt gedacht. Ein Phänomen wie das Lächeln galt lange Zeit nicht als aristokratisch, man beherrschte sich,…

Garten – das ist Geben und Nehmen

Mal ist er aktiv, mal bin ich aktiv oder wir beide bringen einfach zusammen etwas zustande. Aber man muss nicht meinen, dass er ein gefügiger Knecht wäre, mein Garten. Nein, im Gegenteil, er hat auch einen eigenen Willen und zeigt ihn. Er lässt Dinge wachsen, die ich nie ausgesät habe, er kreiert Arrangements durch Samen,…

Sehen und Betrachten

Die deutsche Sprache bietet uns für das visuelle Wahrnehmen eine Vielfalt von Begriffen an. Wir können schlicht etwas sehen, wir können einen Baum am Ufer anschauen, wir können dieses Bild betrachten, wir können mit den Augen erfassen, was sich uns darbietet. Ebenso können wir formulieren, dass wir etwas sichten, erblicken, schauen, erspähen oder auch beobachten.…

Silence – Romanvorlage von Shusaku Endo

Der Film Silence erzählt die Geschichte eines abtrünnigen Missionars in Japan. Vorlage ist der gleichnamige Roman von Shusaku Endo. Es geht aber nicht allein um die Christenverfolgung, die 1638 ihren Höhepunkt erreichte, sondern um die Möglichkeit beziehungsweise Unmöglichkeit der Inkulturation des christlichen Glaubens in die japanische Kultur, das eigentliche Thema von Shusako Endo Es ist…