Der Kinofilm „Silence“: Kann es gerechtfertigt sein, dem Glauben abzuschwören?

Martin Scorsese hat basierend auf dem Roman „Schweigen“ von Shūsaku Endō den Kinofilm „Silence“ gedreht. Er handelt von der Christenverfolgung und der portugiesischen Jesuitenmission in Japan gegen Mitte des 17. Jahrhunderts. Teils historisch, teils fiktiv erzählt, mischen sich dramatische mit schönen und grausamen Szenen und stellen drängende Fragen: Wie weit kann man für den Glauben gehen, wie weit muss man gehen?

Karneval – die Gegenwelt

Die Ausgelassenheit an Karneval hat ihre Wurzeln in den Klöstern. Dort wurde vor dem Aschermittwoch noch einmal richtig gefeiert. Die Bürger haben das übernommen und der Ausgelassenheit eine regionale Färbung gegeben. Es geht jeweils um eine Gegenwelt, die die Fastenzeit deutlicher in ihrem Sinn präsentieren soll. In München hat man die Tradition der italienischen Maskenbälle übernommen,…

Tod, der zusammenhält

Ich komme mit dem Zug in der Kleinstadt an. Es sind nur einige Schritte über den ehemaligen Stadtwall in die große Kirche. Die Frau eines Freundes wird zu Grabe getragen. Die Kirche hat einen Vorraum. Als ich früher hier wohnte, bin ich oft durch diesen Vorraum in die Messe gegangen. Es ist diesmal seltsam ruhig.…

Musik und Stimmung

Dass Musik eine Stimmung erzeugen kann, ist banal. Weniger simpel ist die Frage, welche Bedeutung Stimmung für den Menschen hat. Will ein Mensch eine Entscheidung treffen, kann er rational viele Möglichkeiten durchgehen. Doch wirklich eine Abwägung aller Eventualitäten und Argumente in toto vorzunehmen, würde einen Menschen völlig überfordern. Stimmungen führen dagegen zu einer emotionalen Einengung…

Das Leben kommt zurück

Der Winter war für mich gefühlt zu lange dieses Jahr. Er war unfreundlich, nasskalt, mit wenig Sonne. Die dunkle Jahreszeit. Wenn ich nicht aufpasse, schlägt das bei mir auf die Stimmung. Ich bewege mich zu wenig, esse zu viel und schon schließt sich der Kreis. Das kann nur schlechte Laune machen. Ich brauche viel Energie,…

Fundamente für die Nachmoderne

Es geht um das Bild vom Menschen und die Ordnung der Gesellschaft. Wie finden heutige Denker zu einer Begründung der Fundamente, auf denen Europa geistig gebaut werden konnte. An diesem 9. Band der philosophischen Reihe beteiligen sich 11 Autoren, um den „Grund des Seins“ freizulegen. Es geht in mehreren Anläufen um die Einsichten, die das…