Analysiert

Freiheit – nicht postfaktisch verramschen

Die Algorithmen bedrohen nicht nur die Arbeitsplätze. Sie wissen auch bereits besser, was uns das Leben noch angenehmer machen würde. In der von den Naturwissenschaften bestimmten Kultur sind wir nicht darauf vorbereitet, in dieser neuen Konstellation unsere Freiheit zu gestalten. Gentechnik und Hirnforschung lehren uns Abhängigkeit, nicht Freiheit.

Mehr lesen ...
Entdecken

Gott, der meine Freiheit will

Im Leben von Jugendlichen oder jungen Erwachsenen spielt Gott kaum noch eine Rolle. Die Beziehung, die das Kind zu Gott aufgebaut hat, wird im Jugendalter meist zu eng. Der Freiheitsdrang des jungen Erwachsenen sprengt die Fesseln von allem, was das eigene Leben einschränken könnte. Wie kommt Gott imHorizont der Freiheit neu auf den erwachsen Gewordenen zu?

Mehr lesen ...
Gelesen

Islam durch die Kalifen deformiert

Der Islam ist eigentlich eine Religion des aufrechten Gangs, die den Einzelnen zum Subjektsein befreit. So Mouhanad Khorchide, Professor in Münster. Die Kalifen und anderen Herrschenden hätten aus der ursprünglichen Botschaft eine Religion der Unterwerfung gemacht. Das sei bereits in den Anfangsjahren geschehen. Wird der Autor mit dieser Kritik dem Islam gerecht?

Mehr lesen ...
Analysiert

Unbeschwert rebellisch – in der Drosselgasse

Das fiel mir bei meinen Reisen auf, junge Menschen streben zu den Touristenattraktionen, die ich früher immer gemieden hatte, weil sie so spießbürgerlich erschienen, wie zum Beispiel die Drosselgasse in Rüdesheim. Was, so habe ich mich gefragt, macht diese Ziele für viele junge Menschen anziehend?

Mehr lesen ...

Künstliche Intelligenz bedroht Textarbeiter

Eine Software, GPT-3 genannt, kann nicht nur Artikel produzieren, sondern auch Gedichte. Sie wird wohl den Rohentwurf für das Drehbuch einer Serienfolge schreiben. Nicht nur Facharbeiter werden durch Künstliche Intelligenz anders arbeiten als bisher. Geisteswissenschaftler, auch Autor*innen, müssen sich auf einen Assistenten einstellen, der bisherige Arbeiten erledigt.

Mehr lesen ...
Verstehen

Das Gottesbild der Kindheit ablegen

In manchen Begegnungen spüre ich so ein mitleidiges Lächeln oder ein genervtes Desinteresse, wenn das Gespräch auf den Glauben an Gott kommt. Was steht hinter dieser Reaktion und wie kann ich sie verstehen:

Mehr lesen ...
Gelesen

Unterwegs in New York

Mit einem Spiegel-Korrespondenten NewYork erkunden und dabei auch eine Geburtstagsfeier im Trump-Tower miterleben. Das Ding, ein autobiografischer Roman von Jürgen Neffe

Mehr lesen ...
Analysiert

Wie die Uniform so die Bauten

In der Öffentlichkeit sind mehr und mehr „Ordnungshüter“ festzustellen, womit nicht nur Polizisten und Polizistinnen gemeint sind, sondern auch Sicherheitsdienste und Mitarbeiter des Ordnungsamtes. Auffallend ist, dass sich ihre Kleidung und das Auftreten in den Jahren geändert haben. Es ist brachialer geworden. Das wirkt auf die Architektur zurück.

Mehr lesen ...
Verstehen

Beziehung wird durch Entwicklung frei

Unser Leben ist nicht nur auf die körperliche Entwicklung, sondern vor allem auf Personwerdung angelegt. Ich soll das ausbilden, was in mir steckt, damit ich die Herausforderungen meistern und die Welt durch meine Begabungen mitgestalten kann. Das wurzelt in meiner Freiheit, die in Beziehungen anderer Freiheit begegnet. Wie geht das?

Mehr lesen ...
Verstehen

Freiheit heißt, es auch machen

Freiheit ist erst einmal nur eine Möglichkeit. Sie gewinnt erst ihre Gestalt, wenn der Mensch etwas in Gang setzt. Freiheit braucht Entscheidungen, um sich verwirklichen zu können. Wirklich wird sie aber erst, wenn ich die Entscheidung auch umgesetzt habe. Daran hindern mich viele Kräfte.

Mehr lesen ...

Mein Platz in Partnerschaft und Freundschaft

Freundschaften, Partnerschaften und Ehen sind empfindliche Beziehungsgeflechte. Da finden sich nicht nur Menschen zusammen, die sich ähneln, sondern oft auch solche die sehr unterschiedlich sind, vielleicht sich gerade deswegen gegenseitig anziehen.

Mehr lesen ...
Zum Seitenanfang