Transhumanismus – Der Weg zur Perfektionierung

Cyborgs, Implantate und Aufputschmittel. Dem Thema Transhumanismus ging die Tagung vom 04. bis 07. April 2017 im Franz-Hitze-Haus in Münster auf den Grund. Wo sind die Grenzen des Transhumanismus und welche Konsequenzen hat der Eingriff in den menschlichen Körper? Darüber unterhielten sich Theologen, Philosophen und Naturwissenschaftler.

Heilig Grab Kapelle in Weilburg

Wallfahrer nach Jerusalem haben keine Fotos mitgebracht, sondern Bauideen, so für den Kreuzweg und die Grabeskirche. In Weilburg hat der Nassauische Fürst die Grabeskirche von Jerusalem nachgebaut. Sie dient bis heute dem Gottesdienst. Grabkapelle Weilburg, Foto: Helmut Zimmermann Eine Reise ins Heilige Land war damals ein von vielen geübter Pilgerbrauch. Die Jerusalemsehnsucht hatte einen bestimmten Grund:…

Mystik und Politik à la DEPECHE MODE

Das im März veröffentlichte Album „SPIRIT“ von Depeche Mode kletterte binnen zwei Wochen in zehn europäischen Ländern auf Platz 1 der Album-Charts. Mit weltweit über 100 Millionen ver-kauften Tonträgern ist die 1980 gegründete britische Synthie-Popgruppe ohnehin eine der erfolg-reichsten Bands der Welt. Auch wer nicht unbedingt auf Elektro steht, weiß mit dieser Band etwas anzufangen und kennt, wenn sein Musikgeschmack sich in den 80ern und 90ern prägte, in jedem Fall Songs wie Personal Jesus, Enjoy The Silence oder Walking in My Shoes.

Christliches Denken: Suche nach der Begegnung

Wenn auch die großen Entwürfe an ihr Ende gekommen sind, Glauben gibt es noch und er beginnt immer wieder neu. In der säkularen und postreligiösen Zeit richtet er sich – vor allem bei den jungen Menschen – weniger an kulturellen Traditionen und formalen Ausprägungen aus. Er geht neue Wege. Dabei stehen Beziehung und Begegnung im Mittelpunkt.

Lächeln und das revolutionäre Lebensgefühl

Jedem erscheint es offensichtlich, dass ein Lächeln Ausdruck von Freude oder Freundlichkeit ist. Es wird positiv bewertet und man ist sich sicher, dass es so etwas wie das Lächeln schon immer gegeben hat. Doch dieses Denken ist ohne den Zahnarzt gedacht. Ein Phänomen wie das Lächeln galt lange Zeit nicht als aristokratisch, man beherrschte sich,…

Balzac auf dem Weg zur Sonne

Künstler leiden unter fehlender Anerkennung und versiegenden Geldquellen. Sie leben in Dachkammern und schützen sich mit einem Schirm vor dem Regen, der durchs undichte Dach tropft, wie es Carl Spitzweg gemalt und sich in das Bewusstsein vieler eingebrannt hat. Einige wenige Opernstars, Musiker, Schauspieler oder Maler wie Salvator Dali leben bzw. lebten wie Diven, gönnen…

Von der Lust zur Einsamkeit

Auf der Bank sitzt ein Mensch. Die Bank steht vor einem Altenheim. Die Fantasie fügt dem Gesehenen fast automatisch die Assoziation hinzu: Das ist ein einsamer Mensch. Vielleicht ist dieser Mensch jedoch weder alt noch fühlt er sich einsam. Unsere Gedanken über einen Menschen, der irgendwo allein ist, verbinden sich möglicherweise deshalb so schnell mit…