Das Meer sammelt die Zeit

Foto: hinsehen.net

Das Meer ist voller Zeit. Alles Wasser kommt ins Meer zurück und mit ihm alles, was die Flüsse unterwegs aufgenommen haben. In den Tiefen des Wassers wird es aufbewahrt. So sammelt das Meer Vorräte an Zeit. Seine Wellen spülen Zeithappen ans Land. So wie unser Atem uns in kleinen Abschnitten leben lässt. Es ist nicht nur ruhige Zeit, die uns entgegenkommt, mit dem Wind zerzaust die Meereszeit unser Leben, drückt uns weg, fordert unsere Kraft. Dann zieht sich das Wasser wieder zurück. Wie die Ebbe dem Sand Sonne gönnt, so gönnt uns das Meer aus seinem großen Zeitvorrat Atem. Dann kommt die Flut, die Schiffe können in den Hafen einfahren, heimbringen, was sie gefischt oder geladen haben. Das Land wird wieder Teil des Wassers. Mit jeder Welle, mit der die Flut sich Land wieder nimmt, holt sie auch unsere gelebten Stunden ab. Sie sind aufgehoben im großen Gedächtnis.

Eckhard Bieger S.J.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s