Der 1-Euro-Markt

Foto: hinsehen.net

Türken bieten auf diesem Markt im Berliner Bezirk Schöneberg Gemüse, Obst, Brot Käse und einige Textilien an. Wer den Markt verlässt, hat nur halb so viel Geld ausgegeben, als wenn er, als wenn sie anderswo eingekauft hätten. Der Markt müsste überlaufen sein. Irgendwie hat es sich noch nicht in ganz Berlin herumgesprochen, wie günstig man hier frisches Gemüse und Obst bekommt. Dafür ist der Markt ein Treffpunkt für Türken, man kann sich im Ausrufen übertönen, beliebig rauchen, ein Schwätzchen halten. Die Kunden gehen nicht nur wegen der günstigen Preise, sondern auch mit dem guten Gefühl weg, etwas Gesundes zum Kochen mitgenommen zu haben.

 

kleider

 

Der Markt grenzt an eine Straße, in der der Fremdsprachenverlag Langenscheidt sein erstes Haus hatte. Das Flair der Crellerstraße entwickelte sich eine Kunstszene, Künstler wohnten dort und gründeten in der gleichnamigen Straße eine eigene Galerie „Großgörschen35“, die den Kritischen Realismus begründeten. Auch heute finden sich Galerien,  das Museum der unerhörten Dinge mit dem Fernrohr von Christoph Columbus. In einem alten Fabrikgebäude, um einen Innenhof gebaut, finden Tänzer Räumlichkeiten und betreiben Tanzschulen.

Langenscheidtstrasse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s