WhatsApp – Was geht ab?

SMS = Sims mir schnell? MMS? = Mach mal Screenshot? Hilfe! Was ist das? Öhm. Das war gestern und ist längst um einiges überholt. Heute ist WhatsApp. Genau das ist die App schlechthin, wenn es um das schnelle Versenden von Textnachrichten, Bild-, Video- und Audio-Dateien geht – ach und telefonieren kann man sogar auch noch über die App – ist also 5 in 1.

Upset woman holding cellphone disgusted with message received

Fotolia: pathdoc

Mehr online, statt offline

Was wären wir bloß ohne unsere ständig klingelnden Smartphones und unsere hell aufleuchtenden Displays? Unser Leben spielt sich definitiv mehr online, statt offline ab – wir sind quasi daueronline. Ständig und überall sind wir erreichbar – und genau das – lässt sich sogar kontrollieren bzw. mitverfolgen!
Wie viele Streitigkeiten oder Missverständnisse gab es denn schon wegen WhatsApp? Entweder versteht man Dinge falsch, weil sich der Chat-Partner missverständlich ausdrückt oder man regt sich über andere, typische WhatsApp-Szenarien auf, die nun im Folgenden dargestellt werden.

Ich weiß, wann du das letzte Mal online warst.. !

WhatsApp starten. Den Chat einer Person öffnen, der man eine Nachricht schreiben möchte. Erledigt! Und nun? Abwarten? Nein! Nachschauen: Wann war sie/er denn das letzte Mal online?

Ach so – um 12.31 Uhr. Jetzt haben wir aber schon 17.47 Uhr. Da war sie/er ja schon ganz schön lange nicht mehr online..

Vielleicht ist sie/er im Stress oder auf der Arbeit? Hat sie/er meine Nachricht überhaupt bekommen? Ah okay – zwei graue Häkchen bedeuten Nachricht empfangen, aber noch nicht gelesen. Also ist alles noch im grünen Bereich. Zwei blaue Häkchen bedeuten hingegen Nachricht gelesen.

Wie jetzt?! Was? Sie/er hat meine Nachricht bekommen und gelesen, aber antwortet mir nicht, obwohl ich ganz genau sehe, dass sie/er online ist?! Das gibt’s ja wohl nicht – Gemeinheit!

Vector modern phone icon in bubble speech

Fotolia: Trezvuy

 

How to speak Emoji

Ganze zwei Stunden später: Sie/er hat endlich geantwortet – oh, aber mit einem ziemlich unpassenden Emoji. Was hat das nun schon wieder zu bedeuten? Viel schlimmer wäre jedoch, wenn sie/er gar kein Emoji benutzt hätte oder gar zu viele, dass kann auch schnell nervig werden. Man muss eben wissen wie es geht: How to speak Emoji.
Was früher die Smileys waren, sind heute die Emojis. Sie sind nicht mehr nur gelb und rund, sie sind mittlerweile viel mehr als das. Jeder kennt und liebt sie. Sie gehören einfach zum Chatten dazu und verleihen jeder Textnachricht noch eine emotionale Note und verstärken dadurch das Geschriebene. Aber Emojis können nicht nur ausdrücken, ob man sich freut, traurig oder nachdenklich ist, sondern es gibt sogar eine riesige Auswahl an verschiedenen anderen Emojis, die z.B. das Wetter darstellen können durch eine Sonne, einen Regenschirm oder einen Schneemann. Von Einhörnern, über Autos bis hin zu einem Stück Pizza – es gibt fast nichts, was ein Emoji nicht darstellt.

Das 1×1 der Kontrolle

Warum lassen wir das zu? Denn WhatsApp macht es uns ziemlich leicht Personen zu überwachen, zu kontrollieren und zu schauen wann sie das letzte Mal online waren, insofern man diese Funktion nicht ausschaltet.
Wir bekommen eine regelrechte Einladung zur Überwachung und Kontrolle der Personen, die WhatsApp nutzen. Und das kann auf Dauer sehr unangenehm werden, wenn wir mal nicht gleich auf eine Nachricht antworten, erst später reagieren und uns dafür auch noch rechtfertigen müssen –wieso, weshalb, warum. WhatsApp fordert also eine ständige Erreichbarkeit und Verfügbarkeit seiner Nutzer. Ununterbrochenes kommunizieren zu jeder Zeit.
Aber mittlerweile haben wir uns sogar fast schon daran gewöhnt immer auf zack zu sein, sobald das Smartphone erleuchtet:

„I know when the hotline bling, that can only mean one thing“.

Isabel Stagen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s