Remagen – Christen schon zur Römerzeit

Foto: E.Bieger

Peter und Paul Langschiff mit Chor

Peter und Paul ist die romanische Kirche in Remagen geweiht. Sie ist über einem römischen Kastell. Aus dem 5. Jahrhundert bereits gibt es christliche Zeugnisse. Vorher schon hatte das Christentum auf der linken Rheinseite Fuß gefasst. Nach der verlorenen Schlacht im Teutoburger Wald zogen sich die Römer auf die linke Rheinseite zurück und stationierten dort Truppen, auch in Remagen. Sie bleiben dort, bis wegen der internen Machtkämpfe in Rom ab 405 Truppen aus den nördlichen Provinzen abzogen wurden. Schritt für Schritt übernahmen die Germanen die Herrschaft. Ein Großteil der römischen Bevölkerung verließ die Region. Eine christliche Gemeinde dürfte jedoch geblieben sein, aus der sich dann ein reiches religiöses Leben entwickelte. Die Bürger konnten eine große Kirche bauen. Diese wurde im Dreißigjährigen Krieg bis auf den Chor zerstört, dann wieder aufgebaut und 1674 wieder eingeweiht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s