Dordrecht

Die Große Kirche in Dordrecht

Die Große Kirche in Dordrecht

Diese Stadt, etwas östlich von Rotterdam gelegen, hat für die Glaubensgeschichte der Niederlande eine große Bedeutung. In einer Synode ging es um das endgültige Schicksal des Menschen. Nachdem die nördlichen Niederlande sich für den Calvinismus entschieden hatten, stand die Frage im Raum, wie die Vorherbestimmung durch Gott in Beziehung zur menschlichen Freiheit zu sehen ist. Calvin hatte erklärt, dass Gott allein entscheidet, ob ein Mensch in den Himmel kommt oder in die Hölle. Calvinistische Theologen gingen sogar so weit, eine solche Vorherbestimmung auch für den Fall anzunehmen, dass Adam und Eva der Verführung der Schlange nicht nachgegeben hätten. In der Fakultät von Leiden war darüber ein Streit ausgebrochen.

Der Theologe Jakob Arminius hatte versucht, die Lehre Calvins in der Bibel bestätigt zu finden und war zu dem Schluss gekommen, dass die Bibel das Zusammenspiel zwischen göttlicher Vorherbestimmung und menschlichem Handeln anders sieht als Calvin. Zum einen argumentierte er, dass Christus für alle Menschen gestorben sei. Zudem wirke die Gnade nicht an der freien Zustimmung des Menschen vorbei, so dass es auch vom Menschen abhängt, ob er in den Himmel kommt. Damit wir das Hauptanliegen der Reformnation nicht ausgehebelt, dass nämlich der Mensch nicht auf eigene Verdienste pochen kann, wenn er vor dem Weltenrichter steht.

Innenhof des ehemal. Augustinerklosters

Innenhof des ehemal. Augustinerklosters

Es ist allein Gottes Barmherzigkeit, die den Menschen für den Himmel bereitet – aber nur mit seiner Zustimmung. Zur Klärung der Frage wurde für den November 1612 eine Synode nach Dordrecht einberufen, zu der auch Theologen aus Europa eingeladen waren. In 154 Sitzungen wurde das Thema diskutiert. Die Synode lehnte mit Mehrheit die Position von Arminius ab. Seine Anhänger, die sich bis heute Remonstranten nennen, also „Zurückweisende“ wurden ihrer kirchlichen Ämter enthoben und sogar verfolgt. Eine Gruppe fand Zuflucht in Schleswig Holstein, wo sie den Ort Friedrichstadt gründeten.

Dordrecht war auch der Ort, wo sich 1572 die Städte der Provinz Holland von Spanien lossagten und Wilhelm von Oraniern anstelle des Vertreters der spanischen Krone zum Stadthalter erklärten. Vom dortigen Augustinerkloster hatte die Reformation in den Niederlanden ihren Ausgang genommen.

Eckhard Bieger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s